Singalong-Konzert vom 12.12.2020 in der Lukaskirche Luzern

Coronabedingt konnten die Singalong-Konzerte nicht stattfinden. Das Programm wurde ohne Publikum trotzdem «aufgeführt» und auf Video aufgenommen. Sie finden es hier zum Anhören und Geniessen.

2020 hätte planmässig wieder ein Singalong in Luzern stattfinden sollen. Den Verantwortlichen wurde aber schnell klar, dass in diesem Jahr wegen Corona eine Veranstaltung, in der Hunderte Menschen zum gemeinsamen Singen zusammenkommen, nicht wird durchgeführt werden können.

Vom «Singalong Light» zur Aufführung ohne Publikum

So wurde ein «Singalong Light» mit zweimal je 60 Sängerinnen und Sängern geplant, musste dann aber wegen steigender Fallzahlen und verschärfter Massnahmen weiter reduziert werden: Aus dem «Singalong Light» wurde das «Weihnachtsoratorium zum Hören und Mitlesen» und daraus schliesslich eine Aufführung ohne Publikum, die auf Video aufgezeichnet wurde. 


Mitwirkende

  • Gabriela Glaus, Sopran
  • Ursina Patzen, Alt
  • Remy Burnens, Tenor
  • Serafin Heusser, Bass

 

Das Singalong-Kammerorchester

  • Miriam Müller, Liese Meszar, Violinen
  • Lea Lagros-Pontal, Viola
  • Sophie Luise Hage, Violoncello
  • Barbara Zumthurm, Oboe
  • Frederick James, Orgel
  • Valentin Schönherr, Einführungstext und Sprecher

 

Ulrike Grosch, Leitung





  


 Ulrike Grosch, musikalische Leitung  

Nach Studien in Frankfurt/Main und Berlin (Schulmusik und Chordirigieren) arbeitete Ulrike Grosch als Dozentin für Chorleitung zusammen mit Uwe Gronostay an der Universität der Künste Berlin und debütierte mit dem Philharmonischen Chor 1997 in der Berliner Philharmonie. Seit 1998 übte sie eine mehrmalige Zusammenarbeit mit verschiedenen Rundfunkchören aus, tätigte Chor-einstudierungen u.a. für Peter Schreier, Vladimir Ashkenazy und Simon Halsey.  
 

Sie war lange Jahre Assistentin für Ton Koopman und feste Chorleiterin beim Amsterdam Baroque Choir  und bereitete Konzerte, Rundfunkauf-nahmen und die Gesamtaufnahme der Bachkantaten vor. Ulrike Grosch ist Dozentin für Chorleitung an der HSLU–Musik und Chorleiterin an der Franziskanerkirche Luzern. Neben dem Franziskanerchor gründete sie 2005 das Collegium Vocale zu Franziskanern, ein Vokalensemble, bestehend aus Musikstudierenden der gesamten Schweiz. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt im Bereich der Alten Musik sowie in der Chormusik der Romantik und des 20. Jahrhunderts.