Luzerner Singalong 2016

Mitsingkonzert am 30.12.2016
Weihnachtsoratorium von J. S. Bach (Flyer im pdf-Format zum Herunterladen)



Mitsingen statt Zuhören

 
Was in London, Berlin oder Amsterdam schon seit Jahren viel Freude macht, findet nun zum zweiten Mal auch in Luzern statt (Impressionen vom ersten Luzerner Singalong finden Sie hier). Das Luzerner Singalong-Orchester, die Singalong-Solisten stehen unter der musikalischen Leiterin und Dirigentin Ulrike Grosch bereit, um gemeinsam mit allen interessierten Sängerinnen und Sänger aus Luzern und Umgebung (ganze Welt!) eines das Weihnachtsoratorium von J. S. Bach (Teile 1, 4 und 6) aufzuführen. Das wird ein unvergessliches Erlebnis für alle Teilnehmenden. Alle wichtigen Infos finden hier. Wer noch den Klavierauszug (Verlag Bärenreiter) braucht, der erhält ihn beim Luzerner Notencafé zu besonders günstigen Singalong-Konditionen. 
 
Sie können sich ab sofort für den Singalong 2016 anmelden. 
 
 

 
Ulrike Grosch, musikalische Leitung  

Nach Studien in Frankfurt/Main und Berlin (Schulmusik und Chordirigieren) arbeitete Ulrike Grosch als Dozentin für Chorleitung zusammen mit Uwe Gronostay an der Universität der Künste Berlin und debütierte mit dem Philharmonischen Chor 1997 in der Berliner Philharmonie. Seit 1998 übte sie eine mehrmalige Zusammenarbeit mit verschiedenen Rundfunkchören aus, tätigte Chor-einstudierungen u.a. für Peter Schreier, Vladimir Ashkenazy und Simon Halsey.  
 

Sie war lange Jahre Assistentin für Ton Koopman und feste Chorleiterin beim Amsterdam Baroque Choir  und bereitete Konzerte, Rundfunkaufnahmen und die Gesamtaufnahme der Bachkantaten vor. Ulrike Grosch ist Dozentin für Chorleitung an der HSLU–Musik und Chorleiterin an der Franziskanerkirche Luzern. Neben dem Franziskanerchor gründete sie 2005 das Collegium Vocale zu Franziskanern, ein Vokalensemble, bestehend aus Musikstudierenden der gesamten Schweiz. Der Schwerpunkt dieser Arbeit liegt im Bereich der Alten Musik sowie in der Chormusik der Romantik und des 20. Jahrhunderts. 


Mehr über das Konzert 2016 finden Sie hier